português deutsch english

for 2 years, Icauê observed our world in Salvador


Aniversario 17. Nov 2010

finally a little video of Icauê !

 

Uncle Paulo gets married on Oct 16. 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31. May 2010

schulbild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Semiversario 17. May 2010
The first year we had a party every month and called it Mesversario. Now for half year, I call it Semiversario. A reason to eat cake and this time to go out and eat chinese. Finally new pictures!.

Das 3 Rad Velo:
Icaue hat von der Nachbarin Dona Val ein 3 Rad velo erhalten. im Dezember haben wir es montiert. Hier die Bilder von diesem schönen Moment. Von ihm darauf konnten wir erst jetzt machen, weil er am Anfang damit stürzte und daraufhin 4 rad fahrzeuge bekam, die er auch nicht sehr schätzte. Sport ist wohl nicht so seine Stärke (wre ja auch erstaunlich, bei den Eltern :-)

März 2010: Umzug
Daniela zieht auf die andere Seite des Kanals, ganz in die Nähe der Schule. Das erste Mal, dass sie alles selber organisiert und so einrichtet wie sie will und kann, natürlich mit Betos Hilfe. Die Wohnung ist kleiner und älter und angenehmer. nicht Quadratisch. mehr Aussicht. und einen Zugang von unten, nahe der Busstation, und einen oben, nahe der Schule.

 

allerhand Frisuren entwickelt die Daniela:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


23. Dez 2009: making traditional swiss bisquits !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


primeiro dia na escola

 

 

09. Feb 2010: Icauê goes to school!
Due to security, there are not many oportunities to meet other kids.

 

 

 

 

 

 

 

 

19. Dezember 2009: Icauê walks alone for the first time!

 

 


Picina com Pai

of course he loves water. He plays every day at least in the tab in the kitchen. Here in the swimming pool of the Condominio its a bit windy and chlory, so not every day. Wir haben auch noch keine Schwimmweste gefunden, die ihn garantiert über Wasser hält. Aber wenn wir ihn halten ist es ein Fest!

 

 

 

 

 

 

17. November: der grosse Geburtstag!
Hier ist es üblich ein Riesenfest zu machen weil das gleich nach der Geburt nicht möglich ist und nach einem Jahr die kritische Zeit vorbei ist, Charakterzüge sichtbar werden und der Erfolg der Mutter auch gefeirert werden muss! Es werden so grosszügig wie möglich Süssigkeiten aufgestellt und vorallem Kinder eingeladen. Ganz ohne Bier gehts nicht, aber wir haben es in eine Ecke verbannt. Die Fruchtsäfte konnte man mit Wodka angereichert haben. Dazu Pizza, Brötchen, Salzigkeiten,,, Dekorationen kann man mieten, aber unsere Freundin Helenita hat eigenes dazu beigetragen, und die Süssigkeiten sind auch zum teil bei uns gefertigt worden - eine turbolente Woche! Die Bilder der Vorbereitungen sind nur vom Vortag, während Daniela schon zwei Wochen vorher spiesse und Gitter bemalte und mit farbigen Zälti zu Blumen formte und Einladungen um einen Riesenlutscher faltete und verteilte...
Der Clown/Zauberer Espiga ist ein Kollege, den ich manchmal musikalisch begleite, und Yuna, die Tochter unserer Gymnastik-Tänzerin-Tante hat spontan die Kindergesichter bemalt. Es wurde ausserordentlich fröhlich und locker, und alles aufgegessen! Hier Bilder vom ganzen Angebot.
Icauê, der schon immer viele Leute liebte, genoss es 8 Stunden pausenlos getragen und als Peter Pan bewundert zu werden! Es kamen über 100 Freunde von Icauê, wir achteten darauf nur einzuladen, wer sich in diesem Jahr um in bemühte.
Am anderen Tag traf man sich zum aufräumen und baden und danach wurde er dann allerdings erkältet.
Dieses grosse Fest war am Samstag, 14. Am eigentlichen Tag, dem 17., öffneten wir dann im engen Kreis all die Geschenke, die meist anonym zum Fest gebracht wurden. Vorallem Kleider und Plastic. 7 Dinger um geometrische Formen durchstecken üben... Schau hier!
Am folgenden Freitag war dann das Fest in der Schule von Tante Rita, am Stadtrand, wo den Leuten alles fehlt. Es ist durchaus üblich, wenn man sich ein grosszügiges Fest gibt, irgwendwie einen Teil davon an diejenigen weiterzugeben die es sich nie leisten können. Ein schwacher aber wichtiger und herzlicher sozialer Ausgleich. Man sieht auf diesen Bildern, wie die Kinder einen Hot Dog zu schätzen wissen und gleichzeitig diszipliniert und ausgelassen einen ungewähnlichen Nachmittag geniessen. Leider war ich nicht dort. Dani sagte, sie hätte es noch mehr geschätzt als das grosse Fest!

 

November 2009: Das Ende der Muttermilch. Dani hatte sich schon seit Juni beklagt, dass mamentar ermüdet und sie zu oft nachts aufwachen muss. Aber je geiziger sie wurde mit der Brust, desto aggressiver hat der Knirps sie eingefordert. Wir versuchten Regeln einzuführen, aber das etspricht nicht sehr den Wellen hier. Immerhin habe ich über längere Zeit den Job nachts übernommen und er hat akzeptiert, dass er nur noch den Becher oder gar nichts bekommt. Trotzdem ist er eher öfters aufgewacht. Dani hatte auch immer wieder gewissensbissen. Wenn er etwas krank wurde, bekam er die Brust wieder grosszügig und die Entwöhnung fing von vorne an... aber wir haben es geschafft! Witzigerweise habe ich zwei Wochen später aufgehört zu rauchen...

 

hier Bilder von Juni-September! 10 Monate schon. Vor 3 Monaten konnte er sich auch schon auf den Füssen halten, aber jetzt fehlt wenig bis er davonläuft. Er hat jetzt sein Zimmer zwischen Küche und Elternzimmer und schläft und spielt dort auch (kurz) alleine. Neben der Allergie gegen Muttermilch hat er offenbar auch noch eine in der Nase: Renite. Er wacht 2-3 mal/nacht auf, besteht aber nicht mehr auf Muttermilch, ich gebe ihm etwas Wasser und bin liebevoll...

 

14. September: Wir sind umgezogen. (die alte Adresse bleibt gültig)

Mirante do Vale PicinaMirante do Vale PrediosWir hatten Angst wegen der Wendeltreppe. Mehrmals pro Tag rauf und runtertragen ist ein Risiko. Und Icauê wurde immer beweglicher, schwerer und unberechenbarer. Und bald hätte er auch selber versucht rauf und runter zu klettern... zudem wollte Dani in ein Condominio nur 5 Häuser entfernt, mit 60 Wohnungen, vielen Kindern, Schwimmbad und Festsaal... und ich brauche einen getrennten Arbeitsort um mich konzentrieren zu können. Also blieb mein Büro mit Blick auf Meer und das Musikzimmerchen, und es gibt 2-3 Zimmer zu vermienten. Eins ging sofort an Consuelo.

Ich wollte nie so wohnen und es gefällt mir nicht so gut, sehe aber ein, dass es praktisch und sicher ist und daher viele andere Kinder hat...

here the pictures of March, April and May We did not take that many pictures any more, but soon there will be movie here!

Ica is now half a year old and his principal desire is to eat and play all day, without ever being alone or unatended, not even for a minute! He loves to stand and pull our hair. He is strong and hits all and everyone, but he also laughs easily at anyone... His first teeth appeared and his weight and size are usual here for kids of twice his age: 11kg / 70,5cm.
The phase of only mother milk passed, he now loves fruit juices and also started to spill meat and vegtable all over, calling for the mothers breast again - always with success...
Some say: "dont worry, he is so sweet!" but they dont sleep and wake up on his side...

 

 

 

 

here pictures of Jan/Feb of the first trips to Diogo and Imbassai beaches... in 3 months he doubled his weight and measures 64cm and only wakes up once a night! He smiles a lot, does not suffer from digestion any more. He can hold his head, exercises, listens to live music, dances every day and only cries if nothing happens...

here you find pictures of Dezember, of the Mesversario (Birthday after a month...) and of Chrismas showing Beto as Papai Noel and the parents of Daniela...